Kugel

Heute morgen habe ich begonnen meinen W├╝rfel/Zylinder in eine Kugel zu verwandeln. Da ich ja bereits einen Vertex-Shader hatte, der die Umwandlung in einen Zylinder vornimmt, muss ich also nur diesen so erweitern, dass es eine Kugel wird. Nun so langsam werde ich in Geometrie immer besser (ja ich kann noch lernen ­čśë ) und die Formeln waren recht schnell erarbeitet. Die y-Koordinate muss zus├Ątzlich noch die z-Koordinate beeinflussen (vorher war es nur die x verantwortlich) und die x-Koordinaten m├╝ssen in Abh├Ąngigkeit von der y-Koordinate gestaucht werden. Die ├änderung hat gerade einmal etwa 15 Zeilen Code im Vertex-Shader ben├Âtigt. Zeigt auch mal wieder die M├Ąchtigkeit von Shadern. So sieht der aktuelle Stand aus:

CubeCaps fehlen noch. Die muss ich f├╝r die Kugel neu programmieren. Ich hoffe aber noch eine bessere allgemeine L├Âsung im W├╝rfel zu finden, so dass ich hier auch einfach den Shader drauf ansetzen kann. Mal schauen. Auch so gibt es noch ein paar kleinere unsch├Âne Stellen. Die Ecken der Arbeitsfl├Ąchen ├╝berlappen (warum auch immer) und die reklektierende Ebene ist nun zu weit oben f├╝r runde caps.

Ach bis das ganze im SVN ist, wird es auch noch ein paar Tage dauern. Ich hab ein bi├čchen was angeschaut und muss dass nun langsam aber sicher einspielen. Die Kugel ben├Âtigt aber zwingend einige der ├änderungen.

KDE 4.1 ver├Âffentlicht

Heute wurde ganz planm├Ą├čig KDE 4.1 ver├Âffentlicht. Dies ist – besonders f├╝r mich – ein sehr wichtiges Release. Zum ersten Mal habe ich aktiv an einem freien Software Projekt mitgearbeitet und was mich dabei besonders freut, ist dass ich richtig tolles Feedback bekommen habe. So wird mein Effekt in der Release Note mit einenm Screenshot erw├Ąhnt und auch Aaron Seigo erw├Ąhnt es in seinem Interview ├╝ber KDE 4. So was ist doch richtig tolles Feedback f├╝r einen neuen Contributor. ­čśÇ

KDE 4.1 hat nat├╝rlich sehr viele tolle neue Funktionen. Wer tats├Ąchlich noch KDE 4.0 benutzt, sollte ├╝ber einen Wechsel nachdenken. Vor allem Plasma hat sich richtig stark verbessert. Ich nutze 4.1 bereits seit etwa M├Ąrz/April produktiv, weil es einfach eine enorme Verbesserung ist. Ich habe ├╝brigens nicht vor so fr├╝h im kommenden Release Zyklus auf 4.2 umzusteigen.

Mein pers├Ânliches Highlight ist – obwohl ich es nicht wirklich oft verwende – die OpenStreetMap Integration in Marble. Da freue ich mich schon richtig auf die Zukunft. Ansonsten Plasma und nat├╝rlich CoverSwitch (3D-Fenstergalerie). Eigentlich geschrieben um gut auszusehen, hat er sich bei mir zu einem der wichtigsten Werkzeuge entwickelt. Eben schnell was in einem anderen Fenster lesen -> alt+tab und direkt wieder zur├╝ck ohne Fokus-Wechsel.

Und f├╝r Windows und Mac Nutzer gibt es nun fast keine Ausrede mehr: KDE ist portiert und unterst├╝tzt die Platformen. Leider gibt es den Desktop nicht, daf├╝r aber bereits viele Anwendungen. Die Portierung ist zwar noch nicht abgeschlossen und einiges funktioniert wohl noch nicht so richtig, dennoch ist es schon was zum ausprobieren ­čśë

So ich mach mich jetzt daran einen weiteren Effekt f├╝r 4.2 zu schreiben ­čśë

Hello Planet

Vegeta war so freundlich meinen Blog im ubuntuusers Planet hinzuzuf├╝gen, da dachte ich mir, ich stelle mich hier mal kurz vor.

Also ich hei├če Martin Gr├Ą├člin, im Forum habe ich den Usernamen martingr. Ich bin Mitglied des Ubuntuusers Wiki-Teams und treibe mich daher im Forum Rund ums Wiki und im KDE Forum herum.

Seit Anfang des Jahres entwickel ich auch aktiv an KDE mit und im 4.1 Release wird nun auch ein bi├čchen Code von mir enthalten sein. Aktuell darf ich auch an einem Google Summer of Code Projekt f├╝r die KDE arbeiten. Meine meisten Artikel zur Zeit sind zu diesem kleinen Projekt ­čśë