Why proprietary software sucks

Ich hatte gerade das seltene Erlebnis eines Rechner Freezes unter Linux. Das passiert normalerweise nie. Selbst wenn es mal etwas wirklich nicht mehr gehen sollte, kommt man immer noch auf ein virtuelles Terminal und kann das System wieder zum Laufen bringen.
Diesmal nicht. Der Rechner war tot. Das hat mich wirklich gefreut, da ja nun mein RAID rekunstruiert werden muss, etc. Nun was hatte ich gemacht: ich hatte GoogleEarth benutzt! Da benutzt man einmal proprietäre Software und was passiert? Der ganze Rechner friert ein.
Nun gut nach dem Neustart hab ich mir gedacht ich installier mal die neueste Version von GoogleEarth. Da GoogleEarth ja keine Pakete anbietet, wollte ich mit make-googleearth-package mir wie zuvor auch ein Paket erstellen, um eine saubere Installation zu bekommen. Nun was ist? Make-googleearth-package teilt mir mit, dass es die Version nicht kennt, man aber trotzdem ein Paket erstellen kann. Kein Problem machen wir. Installiert. Alt+F2 und googleearth eingegeben. Was passiert? Nichts! Also über Konsole und siehe da:

Failed to load “/lib32/libIGGfx.so” because “/lib32/libIGGfx.so: cannot open shared object file: No such file or directory”

Tja man hat ja ein amd64 Betriebssystem. Ist ja kein Problem, alle Anwendungen sind portiert. Nichts da. Proprietäre Software wird doch nicht portiert. Und wo bekomme ich jetzt die Lib her? Es ist mir scheiß egal. Jetzt gibt es halt kein GoogleEarth. Liebe Leute von Google: ihr benutzt Qt für GoogleEarth. Es ist überhaupt kein Problem mal eben GoogleEarth für amd64 zu übersetzen. Es wird doch irgendjemanden in euere Firma geben, der amd64 verwendet und das bauen kann! Generell solltet ihr euch überlegen ausschließlich unter amd64 zu bauen – dort kann man auch i386 ohne Crosscompiler bauen.
Ach und noch was? Warum linkt ihr eigentlich statisch gegen Qt? Warum muss in GoogleEarth die komplette Qt Bibliothek mitgeliefert werden, obwohl sie sich auf meinem Rechner befindet? Warum sieht GoogleEarth wie ein Fremdkörper aus, obwohl meine komplette Desktop-Umgebung in Qt geschrieben ist? Warum muss ich mich manuell eine neue GoogleEarth Version installieren, wenn Qt einen Fehler hat und bei mir in der Paketverwaltung bereits aktualisiert wurde?
Fragen nichts als Fragen. Und die einzige Antwort ist: lasst die Finger weg von proprietärer Software. Das gefährdet die Systemsicherheit.

Und jetzt reichts. Als nächstes wird über Adobe Flash sich beschwert ;-)

3 thoughts on “Why proprietary software sucks”

  1. Ach, Flash ist doch alt und ausgelutscht. Warum beschwerst du dich nicht gleich über Grafikkarten- und WLAN-Treiber ;)

    Oder auch schön: VMWare.

  2. Über Flash und PulseAudio (zusammen mit ALSA) könnte ich auch stundenlang fluchen…Und meine Schwester über WLAN-Treiber für Broadcom…

Comments are closed.