Monthly Archives: January 2009

Cube und Pager

Dies ist eine Übersetzung meines englischsprachigen Blog-Posts Cube and Pager

Es ist ziemlich offensichtlich, dass der Cube Effekt das Layout der virtuellen Arbeitsflächen, welches vom Pager vorgegeben ist, nicht nutzen kann. Für den Würfel muss das Layout folgendermaßen aussehen:

+--+--+--+--+
| 1 | 2 | 3 | 4 |
+--+--+--+--+

So erwartet der Nutzer wohl wie der Würfel arbeitet. Alle virtuellen Arbeitsflächen werden auf die Flächen der geometrischen Figur abgebildet. So kennen wir es von Compiz. Aber dieses vom Cube verwendete Layout entspricht nicht dem eigentlichen Layout, welches bei 4 Arbeitsflächen in der Regel so aussieht:

+--+--+
| 1 | 2 |
+--+--+
| 3 | 4 |
+--+--+

Meiner Meinung nach ist es unmöglich dieses Layout für den Cube zu verwenden. Natürlich könnte man etwas in der Art machen, dass man nur zwei Flächen hat und die Arbeitsflächen so skaliert, dass (1,3) auf einer Fläche sind und (2,4) auf der anderen Fläche. Aber dies würde den Würfel irgendwie unnütz machen. Es würde mindestens 8 Arbeitsflächen in einem 2×4 Layout erfordern. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand mit 8 Arbeitsflächen den Würfel nutzt. Persönlich denke ich, dass der Cube Effekt eher von normalen Nutzern, nicht aber von Power Usern benutzt wird. Und ich würde mal behaupten, dass 8 Arbeitsflächen schon irgendwie Power Using ist ;-)

Also der Würfel muss das Layout der Arbeitsflächen ignorieren. Dies ist OK und sogar im EWMH erlaubt.

Aber wenn man den Cube zum Animieren des Wechselns der Arbeitsfläche über den Pager, Strg+F1-4 oder über aktive Arbeitsflächenränder verwendet, dann sollte das Layout verwendet werden. Wenn man also z.B. den Pager mit obigen Layout verwendet um von Arbeitsfläche 1 nach 3 zu wechseln, dann erwartet man eine nach unten gehende Animation und nicht zwei Animationen nach rechts. Man erwartet das gleiche Verhalten wie in der Slide Animation.

Für die Benutzung über Pager und Strg+F1-4 ist dieses Verhalten noch benutzbar, aber wenn man aktive Arbeitsflächenränder verwendet und ein Fenster von einer Arbeitsfläche zur nächsten verschiebt, dann wird es unangenehm. Man nehme z.B. das Verschieben eines Fensters von Arbeitsfläche 1 nach links. Wenn man an den Cube denkt, landet man auf der 4. Arbeitsfläche, aber in Wahrheit landet man auf der 2. Man bewegt das Fenster nach links, aber die Animation nach rechts. Noch schlimmer, wenn man Fenster nach oben oder unten bewegt. Anstatt einer Animation nach oben oder unten, wird zwei mal nach links oder rechts animiert. Die Animation entspricht überhaupt nicht der Aktion, welche sie ausgelöst hat. Das ist einer der Gründe, warum ich selbst den Cube nicht verwende um das Wechseln der Arbeitsfläche zu animieren ;-)

So ihr habt es vielleicht schon erraten: ich hab daran gearbeitet die Situation zu verbessern und es gibt eine neue Lösung für das Problem in meinem git branch. Es bedarf noch etwas mehr Arbeit bevor es in den Trunk gemergt werden kann (es gibt noch mehr Verbesserungen außer dieser). Während der Animation für das Wechseln der Arbeitsfläche folgt der Würfel nun dem Pager Layout. Also das Wechseln von Arbeitsfläche 1 nach 3 erzeugt eine Animation nach unten, der Wechsel von 1 nach 4 eine Animation nach rechts und eine nach unten. Hier ein Screenshot wie das dann aussieht:
cube-vertical

Der Screenshot zeigt auch noch ein weiteres angefordertes Feature: die Kontrollleisten können statisch gehalten werden, während der Cube rotiert. Mir gefällt das sehr gut und ich denke ich werde es von einem zur Zeit opt-in in ein opt-out umwandeln ;-) Natürlich ist dieses Feature nicht im Strg+F11 Modus verfügbar.

Übrigens: aktuell ist die beste Zeit Features für den Cube anzufordern. Ich habe keine Vorlesungen und keine Prüfungen. Also viel Zeit und ich arbeite sowieso am Cube. Ich warte also auf Feature Requests auf bugs.kde.org

Cube and pager

As it is quite obvious the cube effect cannot use the desktop layout defined by the pager. For cube the layout has to be

+--+--+--+--+
| 1 | 2 | 3 | 4 |
+--+--+--+--+

That’s basically how the user would expect the cube to work. All virtual desktops are mapped to the faces of a geometric object. That’s how we know it from Compiz. But this layout used by cube does not represent the actual layout which is in case of 4 desktops like that

+--+--+
| 1 | 2 |
+--+--+
| 3 | 4 |
+--+--+

In my opinion it is impossible to use this layout for cube. Of course you could do something like having just two faces and scaling the desktops so that (1,3) is on one face and (2,4) is on the other face. But that makes the cube effect kind of useless. It would require to have at least eight desktops in a 2×4 layout. But I don’t expect that someone using 8 desktops will ever use cube. I personally think cube effect is more for the normal user, but not for the power user. And I’d say having 8 desktops is kind of power using ;-)

So cube effect has to ignore the desktop layout which is OK and even allowed by EWMH.

But when using cube to animate change of desktop via pager, via ctrl+f1-4 or via active desktop borders it should use the desktop layout. E.g. when you use the pager to switch from desktop 1 to 3 in the above shown layout you’d expect the animation to go down and not twice to the right. You’d expect the same behaviour as in slide animation.

For using pager and ctrl+f1-4 it’s still usable as it’s, but when you use active desktop borders and drag a window to another desktop it becomes painful. E.g. you drag a window from desktop 1 to the left. Thinking of the cube you will end up in desktop 4, but in fact you end in desktop 2. You move your window to the left, but receive an animation to the right. Even worse when you move a window to the top or down. Instead of having an animation going downwards or upwards you animate twice to the left or right. The animation does not reflect at all what triggered the animation. That’s probably one of the reasons why I myself do not use cube effect to animate the desktop change ;-)

So you might have guessed it: I worked on improving this situation and there is a new solution to the problem available in my git branch. It will need some more work before it can be merged to trunk (there are more improvements than this one). While animating the desktop change cube follows the pager layout. That is changing from desktop 1 to 3 will result in an animation downwards, changing from 1 to 4 will result in an animation to the right and one downwards. Here’s a screenshot of what it looks like:
cube-vertical

The screenshot illustrates another new requested feature: you can keep the panels in place while the cube rotates. I like it very much and I think it will change from currently opt-in to an opt-out ;-) Of course this feature is not available in ctrl+f11 mode.

Btw currently it is the best time to request features for cube. At the moment I have no lectures and no upcoming exams. So I have lots of time and I am working on cube. So I’m waiting for your feature requests at bugs.kde.org ;-)

Phishing nach RWTH Accounts

Ich hab gerade mal eine richtig geile Phishing Mail erhalten. Die finde ich so gut, dass ich sie direkt mal ins Internet stelle:

Betreff: Überprüfen und aktualisieren Sie Ihre RWTH-Webmail-Konto.
Sehr geehrte RWTH Webmail-Nutzer

Diese Meldung wird von der RWTH Aachen University Computer Center für alle RWTH
Webmail-Nutzer, Wir aktualisieren unsere grundlegenden Daten und E-Mail-Center.
Wir sind ganz
RWTH ungenutzt Webmail account.You sind verpflichtet, unverzüglich prüfen und
aktualisieren Sie Ihr Webmail-Konto von der Überprüfung sofort mit Ihrer
E-Mail-Identität. Dadurch wird verhindert, dass Ihre E-Mail von abgeschlossen
während dieser Übung. Um festzustellen, ob Ihre E-Mail-Identität, die Sie auf die
folgenden Daten;

Geben Sie Ihre Account-Informationen für unsere neuen unten RWTH Webmail Upgrade
Team:
Konto-Anmeldung Name :____________________
Account Registrierung Vorname :____________________
E-Mail-Benutzername :____________________
E-Mail Passwort :____________________

Achtung! RWTH Webmail-Nutzer, der sich weigert zu überprüfen und aktualisieren
Sie Ihre E-Mail innerhalb von sieben Tagen nach Erhalt der Bekanntmachung, seine
E-Mail-Adresse wird dauerhaft geschlossen.
Vielen Dank, dass Sie sich für RWTH Webmail! Achtung Code: E55G99AAJ

Mein erster Gedanke war ja schon “Was ist los? Wie kommt Aachen auf die Idee ich hätte bei ihnen einen Account?”. Hätte die Mail ja normalerweise nicht mal angeklickt.

Ach ja liebe Phisher: korrektes Deutsch würde mehr Erfolg versprechen. Naja ein paar Erasmus-Studenten könnten vllt trotzdem reinfallen und das würde wohl schon für die Phisher ausreichen.