Wir haben einen Würfel

Heute habe ich meinen bisherigen Stand meines Summer of Code Projektes in das SVN Repository hochgeladen. Wer sich dafür interessiert: ich habe einen Branch angelegt: branches/work/soc-kwin-cube.
Die Quellcode Dateien finden sich in effects/cube.h und effects/cube.cpp. Aktuell ist der Code natürlich noch nicht wirklich gut. So werden nur vier Arbeitsflächen unterstützt und Rotation funktioniert auch noch nicht. Trotzdem kann ich schon einen Screenshot präsentieren:
Wie man sieht werden bereits Fenster um die Ecken herumgeklappt. Das ich dies so früh schon zeigen kann, freut mich besonders.

4 thoughts on “Wir haben einen Würfel”

  1. Schaut echt wirklich vielversprechend! Viel Gelingen bei deinem Projekt :)
    Ach ja: Was mich bei Beryl, Compiz und auch Compiz Fusion genervt hat, war dass im Panel beim Rotieren auf jeder Seite dieselben Fenster(namen) angezeigt wurden (auf Workspace 1, 2, 3 und 4 zB der Browser, der nur auf Workspace 1 ist). Es wäre cool, wenn das hier nicht auftreten würe :)

    mfg

  2. Wird natürlich schwierig. Wie man im Screenshot sieht tritt das Problem hier auch auf. Auch im DesktopGrid Effekt ist es so. Das Problem ist, dass Plasma auf jeder Arbeitsfläche gezeichnet wird. Die ausgewählte Arbeitsfläche ändert sich aber nicht während des Zeichnens der zusätzlichen Arbeitsflächen. Es ist auf jeden Fall ein Punkt den ich lösen will. Wenn Plasma in 4.2 unterschiedliche Hintergrundbilder für die Arbeitsflächen unterstützt, muss das ja auch erkennbar sein. Sicherlich ein Punkt in dem ich mit den Plasma Entwicklern zusammenarbeiten muss um eine Lösung zu finden. Der native Ansatz wäre natürlich zwischen den Zeichenvorgängen die ausgewählte Arbeitsfläche zu wechseln. Aber das könnte unangenehme Nebeneffekte aufweisen und auch auf die Performance gehen.

Comments are closed.